1. Advent

Clara malt sich selbstJetzt sind wir wieder in Leipzig.

Auch schönes Wochenende gehabt.

Mit Familie und Stollen, Adventskalender, Weihnachtsmusik, Oma, Sebastian, Video (“Ganz normal verliebt”), Premiere (“Virus”), Tape (“Tindersticks – Curtain”), ausgeschaltetem Handy, ein klein wenig Tanz, ..

.. und ein paar Versuchen.

Morgen haben wir übrigens frei. Irgendein Fest an der Universität: “1000 Jahre Uni – Leipzig” ( .. oder ähnliches). Mmmm.

Wenn du fragst, weshalb mir Weihnachten so viel bedeutet, möchte ich am liebsten antworten: die Kerzen lassen die Menschen weich(er) scheinen.