Realität gefunden

Ein paar Dinge müssen sich grundlegend verändern. es tut mir unendlich leid, aber scheinbar bewegt sich die Internet-Realität auf einer ganz anderen Ebene als die Nicht-Internet-Realität. (wie kalt die paar worte wirken..) Ich werde auch nie wieder zu irgendjemand sagen: ich liebe dich; denn das passiert zu häufig und manchmal glaube ich mir selbst schon nicht mehr. (sprich weniger, man wird dich sonst ausnutzen). Ja, vielleicht – aber was sollte ich machen mit all dem Unglück. Also ehrlich gesagt, wenn ich mir dich so anschaue: Du siehst nicht gerade aus wie einer der die letzte Nacht ohne Obdach verbringen müsste. Atempause. Meine Deutschlehrerin fand: “Mädchen, du schreibst so schön, nur immer viel zu verschachtelt und im siebenten Nebensatz versteckt.” Seitdem glaube ich an die Kraft und Kälte der paar Worte. Lisa hat das auch vermocht. Sie holte mich manchmal schlagartig von Wolke Sieben, warf mich auf die Erde und trat abschließend noch selbst recht entschlossen in mein Elend. Diese Stimmungsschwankungen habe ich deshalb bis heut. (ist das wichtig) Danke, daß du nicht gefragt hast. Und Danke Tanja, in aller Öffentlichkeit, für Petruschka! (Rechtschreipunken?). Ich habe ihn im Probenraum gehört. Bin extra zwei Stunden vor den Anderen hin gefahren, es mir im Sessel bequem gemacht, die grünen Gardinen vor gezogen, eine Schachtel Cabinet Ultra (0,2 2) zur Hand, Getränk .. Atempause Play.

Morphing