Weihnachten

(22:30h)

es weihnachtet sehr. blieb tapfer am Tisch: Mutti, Vati, ich habe euch immer lieb, dass ich aufstehe, hat nix mit dem fest oder mit euch zu tun.

vor dem Essen trafen wir uns auf dem Feld. so gegen 17 Uhr, zur Bescherung.
puh!, wie bin ich froh das wir beide glückliche Augen machten. vielleicht drehe ich mir auch einfach zu viele Gedanken um den Inhalt des Päckchens, wie sagte meine Oma immer: die Geste zählt.

am Mittwoch endlich zurück nach Leipzig. es kündigten sich viele viele Menschen an; da werden wir groß einkaufen! (in letzter Minute sagte Jan zu; nicht nach München zu fahren; er feiert nun mit uns – mit mir!)